Fotos Bikeferien Oregon und Kalifornien 2018

 

Bikeferien Oregon und Kalifornien Juli 2018

Im Juli 2018 flog ich mit meiner Partnerin nach San Francisco. Unser Plan war eine Rundreise von Nordkalifornien nach Oregon und im Zickzack wieder zurück. Das Mountainbiken hatte keine Priorität, dennoch nahmen wir unsere Ausrüstung mit, denn wir wussten, dass wir in bekannten Bikeregionen unterwegs sein werden.

Nach einer Woche war es dann soweit, ich hielt es nicht mehr aus und musste ein erstes Mal auf ein Bike steigen. Wir waren da gerade in Bend, Oregon, welches als Bikeparadies bekannt ist. Zum Glück gab es einen Shop mit Rocky Mountain, so konnte ich sogar mit authentischem Material unterwegs sein. Die Trails bieten alles, was sich das Bikerherz wünscht. Viel Flow, aber auch technische und verblockte Passagen, die für Abwechslung sorgen. Und die meisten Trails können in beide Richtungen gefahren werden, so wird es garantiert nie langweilig.

Eine Woche später waren wir in Lake Tahoe, Kalifornien und auch da bot es sich an, Mountainbikes zu mieten. Vor allem war ich früher schon mal mit den Wanderschuhen dort und wusste, dass es erstklassige Trails gibt. Wir fanden wiederum einen Bikeshop, der auch Rocky Mountain hatte. Dieses Mal entschied ich mich aber für ein exklusives Evil mit einer MRP Federgabel (beides Produkte, die ich noch nie gefahren bin und man sollte durchaus auch mal andere Marken ausprobieren, um eine eigene Meinung zu erhalten). Ein optimales Testgelände hatte ich auch, denn die Trails rund um Lake Tahoe sind berghoch und bergrunter sehr technisch und bieten puren Fahrspass.

Was natürlich nicht fehlen durfte, waren die Besuche von verschiedenen Bikeshops. Immer interessant, mit Gleichgesinnten über den schönsten Sport zu fachsimpeln. In Santa Cruz bot sich sogar die Gelegenheit, die Headquarters von Santa Cruz, Fox und Giro/Bell/Blackburn zu besuchen.

Ich war nun schon mehrere Male in den USA am biken und ich war erneut überwältigt von der Vielfalt der Trails. Wir fuhren drei verschiedene Touren, jede mit 100% Singletrailanteil. Die meisten Wege werden zwar künstlich von Hand angelegt, aber sind so perfekt in die Landschaft eingebettet, dass wieder ein völlig natürliches Bikeerlebnis entsteht. Da kann sich die schöne Schweiz noch eine Scheibe abschneiden...